Häufige Fragen

Allgemeines

Sie können sich auf unserer Internetseite jederzeit umfassend informieren. Dort finden Sie beispielsweise auch drei animierte Kurzfilme über Glasfaserthemen. Gerne können Sie persönlich Kontakt mit uns aufnehmen oder einen Termin vereinbaren per E-Mail an: info@glasfaser.sh und per Telefon unter: 04621 801-490 oder Sie besuchen eine unserer zahlreichen Infoveranstaltungen in Ihrer Nähe.

Mit Ihrem Glasfaserhausanschluss schaffen Sie die beste Möglichkeit gleichzeitig mehrere Geräte online zu nutzen. Sie haben bei den Diensten die Wahl der Bandbreite. Voraussetzung ist, dass Ihre Innenhausverkabelung optimal gestaltet ist und Ihre Geräte die technischen Voraussetzungen erfüllen. Dann können Sie dank Glasfaserhausanschluss auch zukünftig alle technischen Neuerungen problemlos nutzen. 

Wir bieten Ihnen momentan mit unseren Telekommunikationspaketen mehrere Bandbreiten zur Wahl an. Generell können mit dieser Technologie Bandbreiten über 1.000 Mbit/s (1 Gigabit/s) erreicht werden. Die aktuellen Leistungen entnehmen Sie bitte Ihren Auftragsunterlagen. Neue Angebote erhalten Sie als Kundinnen und Kunden direkt oder werden Ihnen auf Nachfrage angeboten.

Die Vertragslaufzeit beträgt im Regelfall 24 Monate. Diese verlängert sich automatisch um 12 Monate, wenn Sie nicht drei Monate zum Monatsende vor Ende der Vertragslaufzeit kündigen. Sonderregelungen entnehmen Sie bitte den AGB Ihrer Auftragsunterlagen.

Wenn Sie einen Zusatzdienst nutzen möchten, ist das kein Problem. Sie erhalten von uns ein Änderungsformular und wir regeln das Vertragliche für Sie und der Vertrag startet neu. Bei einem Umzug bitten wir Sie uns den Termin rechtzeitig zu melden. Ziehen Sie innerhalb des Glasfasergebietes um, behalten Sie Ihren Vertrag und unsere Leistungen bei. Ziehen Sie aus dem Glasfasergebiet aus und können unsere Telekommunikationsleistungen nicht weiter beziehen, gilt ein Sonderkündigungsrecht.

Aktionsgebiete und Erschließung

Sie können in jedem Fall den Glasfaserhausanschluss beauftragen. Den Telefonvertrag bei Ihrem bisherigen Anbieter kündigen wir für Sie. Haben Sie noch einen separaten Internetvertrag laufen, so müssen Sie diesen selbst kündigen. Wurde der Glasfaserhausanschluss bereits installiert und freigeschaltet, bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Vorabschaltung der Dienste oder Teile davon an. Dann kreuzen Sie diese Option auf Ihren Auftragsformularen an und geben den Portierungsauftrag ausgefüllt bei uns ab.

Im Standardhausanschluss ist die Verlegung bis zu 20 Meter Glasfaserkabel (mit Erdarbeiten, Material und Montage) inbegriffen. Ab dem 21. Meter gelten die Tarife für Mehrmeter der aktuellen Preis- und Leistungsliste Ihrer Auftragsunterlagen.

Die Tiefbauphase im Aktionsgebiet ist von mehreren Faktoren abhängig, beispielsweise der Länge der Strecke von einem Verteilerkasten zum nächsten, dem Straßenverlauf und dem Gelände. Die Arbeiten auf Ihrem Grundstück dauern nicht lange, wobei diese ebenfalls je nach Lage, Streckenlänge und Gelände variieren kann.

In den Ausbaugebieten Schlei-Ostsee haben Sie eine Vorbehaltserklärung unterschrieben, da Ihre Beauftragung des Glasfaserhausanschlusses und Ihrer Telekommunikationspakete von der Anschlussquote im Aktionszeitraum abhängig ist. Wird die Quote nicht erfüllt, wird in Ihrem Gebiet nicht gebaut und somit kommt auch die Beauftragung und der Auftrag nicht zustande.

Über den Stand des Ausbaus informieren wir Sie über die Internetseite. Darüber hinaus werden Sie auch persönlich benachrichtigt, sobald der Ausbau beginnt und Ihr Vertrag wirksam wird.

Ja, Sie beauftragen sowohl den Glasfaser Hausanschluss als auch ein Telekommunikationspaket Ihrer Wahl bei uns. Welche Telekommunikationspakete wir in Ihrem Ausbausgebiet anbieten, entnehmen Sie der Internetseite oder Ihren Auftragsunterlagen. Beachten Sie die besonderen Konditionen im jeweiligen Aktionszeitraum.

Wenn die Quote in Ihrem Ausbaugebiet nicht erreicht wird, kommt die Vorbehaltserklärung zum Tragen, d.h. Ihr Auftrag wird nicht aktiviert und es findet kein Ausbau in der Gemeinde statt; dies gilt nur in den Ausbaugebieten Schlei-Ostsee.

Auftrag und Telekommunikationsdienste

Ja, Ihnen stehen mehrere Optionen beim Telefondienst und den Eintragungen zur Verfügung. Die zahlreichen Möglichkeiten finden Sie in den Auftragsunterlagen.

Für die erfolgreiche Auftragserteilung müssen Sie uns auf jeden Fall folgende Unterlagen zurücksenden:

  • Auftrag Glasfaser Telekommunikationsdienste mit Unterschrift im Original
  • Grundstücksnutzungsvertrag mit Unterschrift im Original
  • SEPA-Lastschrift-Mandat mit Unterschrift im Original
  • Anbieterwechselauftrag mit Unterschrift im Original (optional)
  • Auftrag Kabel-TV mit Unterschrift im Original (optional)
  • Vorbehaltserklärung mit Unterschrift im Original (nur im Ausbaugebiet Schlei-Ostsee)

Bisher können Sie noch keine Mobilfunk-Flatrate bei uns abschließen. Sobald wir diesen Dienst anbieten, stehen diese Informationen auf unserer Internetseite bereit oder Sie erhalten dieses Angebot von uns zugeschickt.

Ja, Sie können Ihre bisherigen Rufnummern behalten, wenn Sie dazu bei der Beauftragung einen gültigen und vollständig ausgefüllten Portierungsantrag eingereicht haben. Verzichten Sie auf die Portierung (Mitnahme) Ihrer bisherigen Rufnummern erhalten Sie von uns eine Gutschrift (Details siehe Auftragsunterlagen).

Ja, Sie können den Dienst TV dazu wählen und darüber hinaus wahlweise Kabel-TV und Pay-TV. Dazu müssen Sie nur den Auftrag Kabel-TV ausfüllen und Ihre Wunschsenderpakete wählen. Die Pakete und Tarife entnehmen Sie Ihren Auftragsunterlagen. 

Ja, Sie können in jedem Fall einen Glasfaser Hausanschluss gleichzeitig mit einem unserer Telekommunikationspakete beauftragen. Wir bieten unterschiedliche Kombi-Pakete an aus denen Sie das passende wählen können.

Ja, Sie können über Ihren Glasfaserhausanschluss das Angebot anderer Fernsehanbieter weiterhin nutzen. Vernwenden Sie derzeit einen SAT-Receiver, sollten Sie auf einen Kabel-Receiver umsteigen. Nehmen Sie Kontakt zu den anderen Anbietern auf, nennen Sie bitte die Schleswiger Stadtwerke und das Stichwort Kleinstnetzbetreiber.  

Technik, Ausbau und Innenhausverkabelung

Der Standardglasfaserhausanschluss wird von der Grundstücksgrenze direkt in Ihr Haus verlegt. Dabei spielen die individuellen Gegebenheiten eine große Rolle. Dies wird bei der Hausbegehung mit Ihnen festgelegt. Innen endet der Glasfaserhausanschluss am Hausübergabepunkt im Netzabschlussgerät und wird dort mit dem Router verbunden.  

Der Standardhausanschluss wird auf kürzestem Weg in Ihr Zuhause verlegt. Bei der Hausbegehung werden wir gemeinsam mit Ihnen den bestmöglichen Platz festlegen. Eine Voraussetzung ist, dass an dieser Stelle zwei funktionierende Steckdosen zur Verfügung stehen.

Die Innenhausverkabelung liegt ganz in Ihren Händen. Als Empfehlung finden Sie unter der Rubrik: Service→Innenhausverkabelung und in Ihren Auftragsunterlagen Muster-Innenhausverkabelungen für Einfamilienhäuser/Mehrfamilienhäuser/Gewerbeeinheit/en mit wichtigen Tipps.

Generell können Sie an den von uns installierten und bereitgestellten Router Ihre Geräte anschließen oder über ein WLAN-Netz verbinden. Die tatsächlichen Möglichkeiten und Leistungen sind dabei abhängig von den Gegebenheiten vor Ort.

Wir vereinbaren einen Termin bei Ihnen. Bei der Hausbegehung wird mit Ihnen besprochen, wo Sie die Hauseinführung wünschen und wo der geeignete Ort dafür ist.

Der Zeitraum variiert je nach Ausbaugebiet. Den frühstmöglichen Aktivierungstermin bekommen Sie von uns genannt.

Moderne Geräte sind meist ohne Probleme geeignet. Bei Ihrem TV Gerät sollte beispielsweise ein Hinweis DVB-C vermerkt sein. Weitere Hinweise finden Sie auf der Empfehlung Innenhausverkabelung.

Sie können nahezu jedes Telefon anschließen. Wenn Sie einen ISDN-Anschluss haben oder wünschen, kann dieser nur an das Modell oder ähnlich des kostenpflichtigen Routers angeschlossen werden.

Beide Router können ein WLAN-Netz bereitstellen und die Geräte können so mit dem gewählten Router verbunden werden.

Für die Nutzung des Glasfaser Hausanschlusses liefern und Installieren wir bei Ihnen: ein aktives Netzabschlussgerät (z.B. Genexis Fibre Twist) und einen Router (z.B. Fritz!Box) sowie zusätzlich im Ausbaugebiet Schlei-Ostsee eine Abschlusspunkt Linientechnik (APL-Glasfaserverteiler). Mit der passenden Innenhausverkabelung und den Geräten ist Ihr Glasfaser Hausanschluss betriebsbereit.